BioBitte/ Vom Acker bis zur Großküche - Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten


Die Stadt Witzenhausen möchte den Aufbau bio-regionaler Wertschöpfungsketten vom Acker bis auf die Teller von Kindern, Jugendlichen und Gästen in Kitas, Schulen und anderen Großküchen fördern. Doch wie kann das wirtschafltich vertretbar passieren und wo sind Bezugsquellen? Diesen Fragen möchten wir in Kooperation mit der Bio-Stadt Witzenhausen und der Ökomodell-Region Nordhessen nachgehen und laden Sie zu einem konstruktiven Gedankenaustausch ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie der Einsatz von regionalen Bio-Produkten in Witzenhausen und dem Werra-Meißner-Kreis gelingen kann. Durch den Stadtverordnetenbeschluss der Bio-Stadt zur nachhaltigen und fairen Beschaffung möchten wir Bio und Regionalität in kommunalen Einrichtungen verankern. Für die Umsetzung ergeben sich in der Praxis eine Reihe von Herausforderungen, die neben den wirtschaftlichen Aspeken, beispielsweise auch die Beschaffungssituation betreffen.
Zu Wort kommen Verarbeiter und Lieferanten, mit denen wir gemeinsam über mögliche Lieferstrukturen sprechen werden. Verschiedene Gemüsesorten, Geflügel und auch Tofu aus bio-regionalem Sojanbau könnten den Weg in die Großküchen finden. Eine wichtige Rolle bei der Frage nach der Beschaffung spielt auch die neue, in Gründung befindliche Markthalle, die von Sabine Marten, Koordinatorin der Ökomodell-Region Nordhessen vorgestellt wird. Die Markthalle soll ein Verteilzentrum für regionale Produkte werden. Im Fokus stehen Produkte, die in der Region gut verfügbar und auch für Großküchen zu beziehen sind.
Angesprochen werden gezielt Vertreterinnen und Vertreter aus der Verwaltung, Verpflegungsverantwortliche  aus Schulen, Kitas, Kliniken in öffentlicher, sowie privater Trägerschaft.

Datum 19.05.2022, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort DEULA Witzenhausen GmbH, Am Sande 20, 37213 Witzenhausen, Deutschland
Kontakt / Koordinator Insa Folkerts
+49 69 7137 699-225
insa.folkerts@fibl.org
Fachrichtung Sonstiges
Anmeldeschluss 18.05.2022
Verfügbarkeit Freie Plätze verfügbar!
Zurück zur Liste

Anmeldeformular


Bitte beachten Sie: die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Persönliche Daten

Datenfreigabe zum Zweck der Vernetzung

Zur besseren Vernetzung der Teilnehmenden untereinander erstellen wir eine Liste mit Kontaktdaten. Diese enthält folgende Angaben: Vorname, Nachname, Organisation, Straße, PLZ, Ort, Telefon, E-Mail.

Datenfreigabe zur Information über weitere verwandte Themen

FiBL und seine Kooperationspartner führen neben dieser Veranstaltung weitere Seminarreihen und Projekte durch. Hierüber informieren wir als FiBL Projekte GmbH Interessierte in unregelmäßigen Abständen.


Datenfreigabe zu Evaluationszwecken

FiBL und seine Kooperationspartner*innen führen regelmäßig Evaluierungen zu den Veranstaltungen durch und möchte Sie darüber in unregelmäßigen Abständen informieren.

Bestätigung


Die Anmeldung erfolgt mit dem Double-Opt-In-Verfahren. Bitte prüfen Sie daher nach dem Absenden Ihr Postfach. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie innerhalb von 24 Stunden anklicken müssen. Erst dann sind Sie angemeldet! Prüfen Sie ggf. auch Ihren Spam-Ordner!

Zurück zur Liste
Kontakt

Kontakt
FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51
67098 Bad Dürkheim
+49 69 7137699-400
akademie@fibl.org

Öko-Feldtage
Besuchen Sie uns auf den Öko-Feldtagen