Vernetzungsveranstaltung "Mehr Bio-Lebensmittel in kommunalen Einrichtungen in Frankfurt (Main)"


Die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft weiter zu stärken und auszubauen ist ein bundespolitisches Ziel, das auch in der Zivilgesellschaft von vielen Bürgerinnen und Bürgern befürwortet wird. Auch die Gemeinschaftsverpflegung kann dazu beitragen. Aber Bio-Produkte wirtschaftlich erfolgreich in Küchen und Einrichtungen einsetzen? Das geht! Wie genau, erfahren die Teilnehmeden im Rahmen dieser Vernetzungsveranstaltung, die sich an alle Akteure der Außer-Haus-Verpflegung aus dem Raum Frankfurt (Main) richtet. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit für Austausch und Vernetzung mit regionalen Partnerinitiativen sowie das Kennenlernen von Praxisbeispielen aus anderen Städten und aus Großküchen. Sie ist eingebettet in die bundesweite Informationsoffensive „Mehr Bio in öffentlichen Einrichtungen und in der öffentlichen Beschaffung“, die vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung finanziert wird. Ziel der Initiative „BioBitte“ ist es, den Bioanteil in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung auf 20 Prozent und mehr zu steigern. Mit passenden Angeboten unterstützt „BioBitte“ Akteure aus Politik, Verwaltung und Praxis dabei, den Anteil ökologisch erzeugter Produkte in der öffentlichen Verpflegung zu erhöhen.

Datum 12.11.2020, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt, Mainzer Landstr. 293, 60326 Frankfurt (Main), Deutschland
Kontakt / Koordinator Marion Röther
+49 6322 98970-235
akademie@fibl.org
Fachrichtung Sonstiges
Weblink https://www.fibl.org/de/infothek/meldung/biobitte-vernetzung-2020-11-12-frankfurt.html
Anmeldeschluss 06.11.2020
Verfügbarkeit Freie Plätze verfügbar!
Zurück zur Liste

Anmeldeformular


Bitte beachten Sie: die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Persönliche Daten

Verpflegung



Datenfreigabe zum Zweck der Vernetzung

Zur besseren Vernetzung der Teilnehmenden untereinander erstellen wir eine Liste mit Kontaktdaten. Diese enthält folgende Angaben: Vorname, Nachname, Organisation, Straße, PLZ, Ort, Telefon, E-Mail.

Datenfreigabe zur Information über weitere verwandte Themen

FiBL und seine Kooperationspartner führen neben dieser Veranstaltung weitere Seminarreihen und Projekte durch. Hierüber informieren wir als FiBL Projekte GmbH Interessierte in unregelmäßigen Abständen.


Bestätigung


Zurück zur Liste
Kontakt

Kontakt
FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51
67098 Bad Dürkheim
+49 6322 98970-211
akademie@fibl.org